Der richtige Wein zu Raclette –
Das sollten Sie wissen

Raclette ist ein beliebtes Essen für Feiertage, Geburtstage oder auch für einen gemütlichen Abend mit Freunden. Die Kombination aus Gemüse, Beilagen, Fleisch und vor allem Käse ist nicht nur lecker, sondern lädt auch zum stundenlangen Verweilen ein. Besonders der Käse sorgt dafür, dass beim Raclette Wein ein perfekter Begleiter ist. Doch die Auswahl von Wein zu Raclette ist nicht einfach. Denn so viele Aromen sind möglich, dass eine passende Auswahl von Ihren individuellen Speise-Vorlieben abhängig ist. Wir zeigen Ihnen, welchen Wein zu Raclette Sie servieren können und welche Schwerpunkte wichtig sind.

Welcher Wein zu Lamm, Rind & Schwein?

Schwein, Rind und Lamm sind beliebte Fleischsorten für das Raclette. Diese sind kräftig im Eigengeschmack und harmonieren sowohl mit den verschiedenen Beilagen als auch mit dem Käse beim Raclette. Doch die Weinauswahl wird dabei nicht einfacher. Denn Weine mit starken Gerbstoffen vertragen sich meist nur schlecht mit dem intensiven Käse beim Raclette. Hier wird die Weinsäure häufig zu dominant. Doch für die oben genannten Fleischsorten sind kräftige Rotweine mit ihren Tanninen die beste Wahl. Daher hängt die Auswahl des Weins beim Raclette auch vom Käse ab. Nutzen Sie leichten Käse und vor allem Fleischsorten wie Rind, Schwein oder auch Lamm, können Sie durchaus zu kräftigeren Rotweinen greifen. Setzen Sie beispielsweise zu einem Napa-Cabernet mit seinen kräftigen Tanninen oder zu einem Shiraz aus Australien. Auch ein Malbec oder ein Blaufränkisch aus dem Burgenland kann ein solches Mahl perfekt ergänzen. Als bester Wein zu Raclette gilt immer der Wein, der sich mit den Hauptzutaten am besten verträgt. Je stärker der Käse in den Mittelpunkt rückt, umso vorsichtiger müssen Sie mit den kräftigen Rotweinen sein.

Welcher Wein zu Hähnchen?

Viele Menschen servieren beim Raclette gerne auch Geflügel wie Hähnchen. Das Fleisch gart schnell auf der Grillplatte durch und bietet eine angenehme Kombination mit den verschiedenen Beilagen im Pfännchen. Bei Geflügel spielt es tatsächlich deutlich weniger stark eine Rolle, ob Sie Käse zu Ihrem Raclette genießen oder wie dominant dieser ist. Denn der Wein zum Raclette sollte bei Geflügel in jedem Fall angenehm leicht und fruchtig sein. Kräftige Fruchtnoten mit einer spritzigen Säure passen sowohl perfekt zu Geflügel als auch zum Käse. Als bester Wein zu Raclette dieser Art gilt grundsätzlich der Riesling. Denn dieser ist eine echte Allzweck-Waffe und passt perfekt zu den vielen verschiedenen Aromen. Darf es etwas ausgefallener sein, gibt es auch weitere Auswahl an Wein zum Raclette. Ein Silvaner aus Rheinhessen oder aus Franken kann eine gute Alternative bieten. Für den geübten Kenner kann auch ein holzfreier Chardonnay ein guter Wein zum Raclette sein, welcher perfekt mit dem Geflügel und dem Käse harmoniert.

Welcher Wein zu Fisch, Garnelen & Co.?

Auch Fisch und Meeresfrüchte sind bei vielen Menschen auf dem Raclette-Grill besonders beliebt. Der Wein zu Raclette sollte also nach Möglichkeit auch diese Variante abdecken. Welchen Wein trinkt man zu Raclette mit Fisch und Meeresfrüchten? Ganz einfach. Hier können Sie sich sehr gut an den Empfehlungen für Geflügel orientieren. Wobei viele Fische und auch einige Meeresfrüchte besonders gut mit kräftigen Fruchtnoten reagieren. Doch auch hier kommt es stark auf den Fisch an. Ein Rosé aus der Provence eignet sich als Begleiter zu den meisten Fischsorten. Feine Fischsorten wie beispielsweise Zander benötigen etwas mehr Raffinesse. Hier kann ein Weißburgunder eine hervorragende Wahl darstellen, da er die Aromen des Fisches perfekt unterstützt. Essen Sie gerne Garnelen auf dem Grill und kombinieren Sie diese mit einem fein-würzigen Käse, sollten Sie durchaus auch einmal einen Champagner probieren. Dieser kann die feinen Aromen sehr gut unterstützen und für einen besonders intensiven Genuss sorgen. Bei Fisch und Meeresfrüchten und vor allem auch in der Kombination mit Käse sollten Sie in jedem Fall auf Rotweine verzichten. Hier würden die kräftigen Gerbstoffe die feinen Aromen stören oder sogar zerstören.

Welcher Wein für vegetarisches Raclette – Gemüse und Tofu?

Viele Menschen leben mittlerweile vegan. In einem solchen Fall besteht das Raclette vor allem aus Gemüse, aber gerne auch aus Tofu oder Seitan. Ein Wein zu Raclette muss also mit diesen Aromen perfekt harmonieren. Da sowohl das Gemüse als auch Tofu in der Regel in den Aromen dem Käse nicht das Wasser reichen können, sollten Sie den Wein am gewählten Käse orientieren. Je stärker und intensiver der gewählte Käse, umso stärker dürfen die Aromen des Weins sein. Wichtig ist, dass Sie bei einem vegetarischen Raclette auf Rotweine verzichten, da diese dank der Gerbstoffe den Käse stören würden. Gute Empfehlungen sind unter anderem ein guter Riesling, ein kräftiger Grauburgunder oder auch ein im Holz ausgebauter Chardonnay. So kann der Wein zu Raclette optimal sein Aroma entfalten und für einen ausgewogenen Genuss sorgen.

Welcher Wein zum süßen Raclette?

Süßes Raclette kommt immer mehr in Mode. Ob Obst wie Banane, Pfirsich oder Apfel oder Schokolade, die Vielfalt der Aromen wächst noch stärker an, wenn süße Aromen kombiniert werden. Doch welcher Raclette-Wein passt zu einer solchen Variante? Der Wein zum Raclette muss die Süße aufnehmen und diese dennoch angenehm harmonisch begleiten. Für Obst-Raclette empfehlen wir unter anderem einen Riesling Kabinett oder einen guten feinherben Riesling. Diese bilden einen guten Kontrast und unterstützen somit die feine Süße der verschiedenen Obstsorten. Wenn Sie auch mit Schokolade arbeiten, können Sie den Raclette-Wein noch etwas mutiger auswählen. Ein Sauternes oder auch ein Riesling Auslese kann hier die richtige Wahl sein. Denn hier kann der Wein zu Raclette seine vielfältigen Aromen optimal entfalten.

Grundsätzlich raten wir bei Wein zu Raclette zu ein wenig Experimentierfreude. Wenn Sie sich an die grundlegenden Empfehlungen halten, können Sie die unterschiedlichen Rebsorten und Varianten ausprobieren. Der Raclette-Wein sollte Ihnen und Ihren Gästen schmecken. Weitere Regeln gibt es nicht zu beachten. Denken Sie nur an die Gerbstoffe, welche mit dem Käse beim Raclette nur selten gut harmonieren. 🍷

Bildquellen:

  • wein-und-raclette: iStock.com/bonchan