Wein zu Pizza:
Diese Kombinationen werden Sie überzeugen

Wein gehört zu den Lieblingsessen der Deutschen. Das liegt unter anderem an der enormen Vielfalt an Aromen, die Pizzen bieten können. Es gibt eine große Auswahl für Vegetarier und viele Möglichkeiten die Pizza individuell zu gestalten. Wenn Sie bei Ihrem Lieblingsitaliener sitzen, können Sie sich beraten lassen, welcher Wein zu Pizza passt und warum Pizza und Wein hervorragend harmonieren. Doch in den eigenen vier Wänden, besonders mit Gästen, müssen Sie die Auswahl treffen. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Wein für Pizza auswählen und worauf es zu achten gilt.

Welcher Wein zu Pizza?

Da Pizzen mit einer Vielzahl von Aromen spielen, ist es nie einfach, einen passenden Wein zu finden. Denn die leichte Süße des Bodens, die Fruchtigkeit der Tomatensoße und der Belag sorgen für eine Vielzahl an miteinander ringenden Aromen. Der Wein zu Pizza sollte diese Aromen mittragen und mit diesen harmonieren. Wir haben uns für Sie einige Pizza-Klassiker angeschaut und raten Ihnen zur passenden Weinauswahl. Grundsätzlich sollten Sie allerdings bedenken, dass der Wein für Pizza einige Eigenschaften aufweisen sollte. Er sollte:

  • Nicht zu schwer sein, da er ansonsten die feinen Aromen der Pizza überdeckt.
  • Nicht zu viel Säure haben, da er ansonsten mit dem Käse viel zu dominant wird.
  • Nicht zu fruchtbetont sein, da der Wein ansonsten mit der Tomatensoße zu intensiv schmeckt.
  • Nicht zu stark aromatisch sein, um nicht die Pizza an sich zu überdecken.

So hart diese Anforderungen auch klingen, leicht ist es nie Pizza und Wein zusammenzubringen. Es gibt keinen echten Allrounder, der zu allen Pizzen und zu jedem Pizzabelag passt. Daher gilt es auch hier sich oftmals heranzutasten und mit neuen Aromen auf der Pizza auch die Auswahl des Weins vorsichtig zu verändern.

Welcher Wein zu Pizza Salami?

Die Salami ist eine sehr salzige Wurst, bei der das Salz bereits im Namen zu erkennen ist. Egal von welchem Tier die Salami stammt, sie ist in der Regel sehr würzig und aromatisch und dominiert eine Pizza auf ihre ganz eigene Weise. Daher ist es wichtig, dass das Getränk nicht nur mit der Pizza an sich, sondern auch mit den Eigenschaften der Salami harmoniert. Unsere Empfehlung ist in diesem Fall ein vollmundiger Lemberger oder auch ein Trollinger, je nachdem welchem Wein Sie persönlich den Vorzug geben.
Um Pizza und Wein optimal zu kombinieren, sollten Sie bei Salami in jedem Fall einen eher kräftigeren Wein nehmen, der die Aromen der Salami gut ausbalancieren kann. Von Weißweinen sollten Sie hier Abstand nehmen, da diese in der Regel den Aromen nicht gewachsen sind.

Welcher Wein zu Pizza Prosciutto?

Für die Pizza Prosciutto wird sehr häufig ein intensiver Schinken verwendet, welcher mit seinen Kräutern und seiner salzigen Note eine Pizza sehr stark dominieren kann. Pizza und Wein bei diesen Aromen zusammenzubringen, ist nicht immer ganz einfach. Auch hier muss der Wein für Pizza so gewählt werden, dass er zwar die starken Aromen mitträgt und unterstützt, aber dennoch auch noch genug Charakter mitbringt, um für sich selbst stehen zu können. Eine gute Wahl zu den meisten Varianten der Pizza Prosciutto ist ein Sankt Laurent, da dieser sowohl die Schwere des Schinkens abfedert als auch ausreichend eigene Aromen mitbringt, um den Rest der Pizza aromatisch zu stützen. Vermeiden Sie beim Wein für Pizza Prosciutto in jedem Fall zu schwere und intensive Rotweine. Auch die meisten Weißweine können nicht ausreichend Schwere mitbringen, um den Schinken von sich aus Paroli zu bieten.

Welcher Wein zu Pizza Margherita & Veggi?

Pizza Margarita ist die wohl älteste Pizza mit eigenem Namen der Welt. Die Geschichte hinter der Pizza ist interessant, da diese für ein Essen im Königshaus entworfen wurde und dabei die Farben der italienischen Flagge zeigt. Doch darüber hinaus glänzt eine Pizza Margaritha auch durch ihren reinen und durchaus intensiven Geschmack. Ähnliches gilt für viele der vegetarischen Pizza-Variationen auf dem Markt. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, auch einmal einen Weißwein zur Pizza zu servieren. Denn die feinen Aromen dieser Pizzen vertragen sich sehr gut mit einem trockenen Weißwein. Wichtig ist, dass dieser nicht zu leicht und nicht zu fruchtig sein darf. Hier empfehlen wir einen angenehm trockenen Pinot Grigio von guter Qualität, welcher die Aromen sanft begleitet. Pizza und Wein sollten immer miteinander harmonieren. Doch was ist, wenn Sie eine Pizza Quattro Formaggi bestellen? Vier intensive Käsesorten auf nur einer Pizza nehmen dem Wein für Pizza sehr viel von seiner Kraft. Hier müssen Sie einen Wein zu Pizza wählen, welcher mit seiner Säure den Käse im Zaum hält. Ein Roero Arneis aus dem Piemont wäre hier eine sehr gute Wahl und kann als Wein für Pizza Quattro Formaggi hervorragend überzeugen.

Welcher Wein zu Pizza Tonno & Meeresfrüchte?

Fisch und Meeresfrüchte auf der Pizza stellen eigene Herausforderungen an den Wein zu Pizza. Denn hier gilt es die feinen Aromen vieler Meeresfrüchte nicht zu erschlagen, sondern diese sanft in den Vordergrund zu bringen. Zudem werden die meisten Pizzen mit Meeresfrüchten von intensiven Gewürzen und Aromen begleitet. Kapern, Knoblauch und intensive Kräuter sind hier keine Seltenheit. Auch hier empfiehlt sich eher ein Weißwein. Wir raten als Wein für Pizza Tonno zu einem Sauvignon Blanc, welcher mit ausreichender Fruchtnote und guter Säure perfekt geeignet ist, die Aromenvielfalt der Pizza zu unterstützen.

Welcher Wein zu Pizza Funghi?

Pilze auf der Pizza können einen enorm komplexen Geschmack entfalten. Während Champignons eher zurückhaltend sind, können andere Pilzsorten den Gaumen durchaus herausfordern. Das bedeutet allerdings auch, dass der Wein zu Pizza Funghi in jedem Fall ebenfalls eher zurückhaltend sein sollte, um die sehr feinen Aromen der Pilze nicht zu stören. Hier kann ein guter Grauburgunder eine exzellente Wahl sein und für ein angenehmes Geschmacksbild sorgen.

Welcher Wein zu Pizza Bianca?

Bei der Pizza Bianca verzichtet man auf die obligatorische Tomatensoße als Untergrund und ersetzt diese mit Creme Fraiche. Unabhängig vom weiteren Belag ändert sich somit das Geschmacksbild der Pizza deutlich. Orientieren Sie sich bei der Auswahl des Weins vor allem am weiteren Belag. Denken Sie nur daran, dass Pizza und Wein harmonieren sollten. Durch die fehlenden Tomaten sollten Sie weniger Fruchtanteil und Weinsäure im Wein wählen, um diese Änderung zu kompensieren.

Welcher Wein zu Pasta und Lasagne?

Neben Pizza sind auch Pasta und Lasagne bei uns besonders beliebt. Daher stellt sich oft die Frage, welcher Wein passt zu Pasta und was ist ein passender Wein zu Lasagne. Wir möchten dies sehr kurz abarbeiten. Viele der Empfehlungen bei Wein zur Pizza lassen sich auch auf Pasta und Lasagne übertragen. Für Pasta mit Tomatensauce sollten Sie sich an den Weinen zur Pizza Margaritha orientieren. Pasta mit Käsesauce kann, falls gewünscht, mit dem gleichen Getränk wie eine Pizza Quattro Formaggi genossen werden. Auch Meeresfrüchte in der Pasta benötigen einen Wein, der die Aromen unterstützt und eine gute Säure mit sich bringt. Bei Lasagne sollten Sie sich an den Inhalten orientieren. Eine vegetarische Lasagne kann sehr gut mit einem kräftigen Weißwein kombiniert werden. Eine Lasagne oder Pasta mit klassischer Bolognese hingegen benötigt einen Rotwein, der die Gewürze optimal unterstützt. 🍷

Bildquellen:

  • wein-und-pizza: iStock.com/Zufar Kamilov