Cabernet Franc – was Sie über die Cabernet Franc Rebsorte wissen sollten

Der Cabernet Franc galt über viele Jahre als angenehmer Hauswein, welcher dank seiner Leichtigkeit gut im Alltag genossen werden konnte. Durch die sich verändernden klimatischen Bedingungen steigt die Qualität des Weins allerdings seit einigen Jahren deutlich. Wir zeigen Ihnen, was Sie über die Cabernet Franc Rebsorte wissen sollten.

In welchen Weinregionen / Weinländer wird die Cabernet Franc Traube angebaut?

Die Cabernet Franc Rebsorte gehört zu den am weitesten verbreiteten Rebsorten der Welt und wird in vielen Ländern angebaut. Hauptanbaugebiet ist zwar noch immer Frankreich und vor allem der Bereich Bordeaux, doch auch über die Landesgrenzen hinweg ist der genügsame Wein weit verbreitet. In Europa sind es vor allem Italien und Spanien, wo die Cabernet Franc Rebsorte weit verbreitet ist, doch auch in Ungarn, in Russland, China und Kasachstan ist die Sorte an vielen Standorten zu finden. Der Cabernet Franc aus Chile wird zudem immer beliebter, da die Rebsorte dort ein beinahe perfektes Klima gefunden hat. Der Cabernet Franc aus Chile kann dabei auch die Sorten aus dem Ursprungsland überragen, sodass viele der sortenreinen Weine dieser Rebsorte aus Chile stammen.

Charakter der Cabernet Franc Rebe

Die eher kleinen Beeren mit ihrem engen Wuchs benötigen viel Sonne, um perfekt zu reifen. Daher gibt es auch nur ein kleines Zeitfenster, in der die Lese der Trauben erfolgen sollte. Dann aber lässt sich aus der Cabernet Franc Rebsorte ein exzellenter Wein kellnern, welcher auch Kenner und Genießer begeistern kann. Der Wein wird oftmals als kleiner Bruder des Cabernet Sauvignon bezeichnet, weil sich diese in ihren Aromen durchaus ähneln. Der Cabernet Franc überzeugt durch einen eher leichten Körper mit einer angenehmen Betonung von Frucht und Kräutern. Im Geschmack dominiert das für den Cabernet Franc Geschmack übliche Himbeer-Aroma, welches vor allem bei älteren Weinen von Aromen von Erdbeeren und Lakritzen begleitet wird. Das angenehm kräftige Rot des Weins im Glas macht den Cabernet Franc auch für die Augen zu einem echten Genuss.

Wie ist der Ausbau bei der Cabernet Franc Traube?

Die Cabernet Franc Rebsorte wird aufgrund ihres Charakters eigentlich nur für Rotweine genutzt. Selten versuchen Winzer die Trauben auch als Weißwein oder zumindest als Rosé anzubauen, scheitern aber am Geschmack der Käufer. Allerdings ist der typische Cabernet Franc Geschmack so dominant, dass die Trauben sehr gerne für verschiedene Cuvées herangezogen werden, wo sie den Weinen den typischen Charakter verleihen. Sortenreine Weine der Rebe sind vor allem als Cabernet Franc aus Chile und aus der Loire-Region berühmt geworden, da die Trauben dort beinahe bis zur Perfektion reifen können. Der junge Wein ist dabei in der Regel sehr gut trinkbar, da der Wein deutlich weniger Tannine aufweist und in seiner Fruchtigkeit und Säure bereits angenehm ausbalanciert wirkt. Der Ausbau im Barrique ist bei den sortenreinen Weinen der Cabernet Franc Rebsorte üblicher und sorgt dort unter anderem dafür, dass der Wein dunkler wird und einen erdigen und kräftigen Charakter annimmt. Die Leichtigkeit und Frische gehen während des Prozesses allerdings verloren. Sie müssen also austesten, ob Sie einen jungen Cabernet Franc aus Chile oder einen im Barrique ausgebauten Wein bevorzugen.

Mehr zum Thema rote Weinsorten & rote Rebsorten

Zu welchem Essen passt ein Cabernet Franc Rotwein?

Sowohl die sortenreinen Weine der Sorte Cabernet Franc als auch die Cuvées, an denen die Cabernet Franc Rebsorte maßgeblich beteiligt sind, weisen viel Charakter und eine gewisse Stärke auf. Daher sind diese nicht als Begleiter für schwach gewürzte Speisen oder für Speisen mit einem nur geringen Eigengeschmack geeignet. Als guter Gegenspieler zum Cabernet Franc Geschmack gelten dunkle Fleischsorten und Wild, welche gerne sowohl gegrillt als auch als Schmorgerichte gereicht werden können. Bei Schmorgerichten mit Sauce sollten Sie für den typischen Cabernet Franc Geschmack die Sauce ebenfalls mit dem Wein der Wahl anreichern, um dessen Charakter auch in den Speisen nochmals zu betonen. Darüber hinaus kann der Cabernet Franc Geschmack auch sehr gut mir kräftigen und würzigen Käsesorten harmonieren, sofern diese einen nicht allzu hohen Fettgehalt aufweisen. Hier würden sich Fett und Säure des Weins gegenseitig überlagern und den Genuss stören. Probieren Sie auf jeden Fall verschiedene Käsesorten aus, denn einige Sorten können mit dem Cabernet Franc Geschmack wunderbare Harmonien eingehen. 🍷

Bildquellen:

  • cabernet-franc-weintraube-min: iStock.com/marktucan