Zum Inhalt springen

Gutedel Wein – Der Weißwein Gutedel und seine lange Tradition

Der Weißwein Gutedel ist in Deutschland und darüber hinaus bekannt und beliebt. Dennoch gehört die Gutedel Rebe nicht zu den großen Rebsorten. Wir zeigen Ihnen, was Sie über die Gutedel Rebsorte und die Gutedel Traube wissen sollten, wie der Gutedel Geschmack ist und mit welchen Speisen Sie den Gutedel Wein Geschmack am besten kombinieren.

Eckdaten zum Gutedel

Synonyme:Chasselas, Fendant, Chasselas Dorato, Chaslas, Chasselas Dorada, Weißer Gutedel, Plemenka Bijela
Traubenart:Weißweintraube, Tafeltraube
Passt zu:leichte Alltagsweine, leichten Speisen, Fisch, Geflügel, zarte Käsesorten
Eigenschaften:eher mild, zartes Aroma von Mandel, Aprikose, Birne, Melone, Zitrone & Mirabelle
Anbauländer & -gebiete:Spanien, Chile, Deutschland, Ungarn, Frankreich, Russische Föderation, Schweiz, Brasilien, Portugal, Italien, Kanada, Kroatien, Neuseeland, Serbia
Alter der Rebsorte:vermutlich bereits vor 5.000 Jahren kultiviert
Rebfläche:ca. 13.119 ha

Charakter der Gutedel Rebe

Die geschmackvolle Gutedel Traube ist nicht nur eine beliebte Tafeltraube, sondern wird auch zum Gutedel Wein ausgebaut. Auch wenn der Eigengeschmack der Traube eher mild ist, kann ein gut ausgebauter Weißwein Gutedel mit seinem zarten, nach Mandeln erinnernden Aroma, durchaus überzeugen. Je nach Reifegrad und Sonnenstunden können sich zudem feine Aromen von Aprikose, Birne, Melone, Zitrone und Mirabelle entwickeln. Zarte, leicht nussige Aromen begleiten den Gutedel Wein Geschmack und entfalten sich vor allem bei längerem Genuss deutlich. Da die Gutedel Rebe zudem keine hohen Ansprüche an den Boden stellt, kann man hier anhand der unterschiedlichen Winzer und Anbaugebiete sehr einfach die Kategorisierung erlernen. Gerade für Neulinge im Bereich der Weinverkostung bietet der Weißwein Gutedel eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten, um den eigenen Gaumen zu schulen.

Zu welchem Essen passt ein Gutedel als Weißwein?

Der typische Gutedel Wein Geschmack macht es nicht einfach, passende Speisen zum Gutedel Wein zu finden. Junge Weine der Gutedel Rebe sind vor allem als leichte Alltagsweine beliebt und werden nur selten zu Speisen gereicht. Erst die gut gereiften und fein ausgebauten Weine können den Gutedel Geschmack auch gegen Speisen behaupten. Hier sind die Weine sehr gute Begleiter zu leichten Speisen wie Fisch oder Geflügel. Auch so manche zarte Käsesorte kann mit dem Gutedel Geschmack hervorragend harmonieren. Die sehr geringe Säure im Weißwein Gutedel bedingt aber, dass die Käsesorten weder zu fett noch zu dominant sein dürfen. Insgesamt sollten Sie die verschiedenen Weine ausprobieren, um den perfekten Gutedel Geschmack zu Ihrem Essen zu finden. So bleibt die Möglichkeit die Speisen an den Wein optimal anzupassen.

Eigenschaft des Gutedel WeinsPassendes Gericht
Junger Gutedel-leichter Alltagswein
gut gereifter & fein ausgebauter Gutedel-leichte Speisen
-Fisch
-Geflügel
-zarte Käsesorten

Wie ist der Ausbau bei der Gutedel Traube?

Der Gutedel Wein wird in der Regel sortenrein gekeltert und ist praktisch in Cuvées nicht vertreten. Dies liegt vor allem daran, dass der Gutedel Wein Geschmack keine Besonderheiten aufweist, sondern vor allem enorm mild und geschmacksneutral ist. Daher würde die Gutedel Traube von anderen Trauben im Geschmack immer überdeckt, was für Cuvées eher nachteilig wäre. Die geringe Säure der Gutedel Rebsorte bringt noch einen weiteren Nachteil mit sich. Denn der Wein altert nicht gut und gewinnt auch nicht durch die Lagerung an neuen Nuancen oder Möglichkeiten. Aus diesem Grund wird der Weißwein Gutedel in der Regel jung getrunken. Der zumeist leichte und junge Gutedel Wein ist ein angenehmer Alltagswein, welcher angenehm leicht zu den verschiedenen Gelegenheiten genossen werden kann. Prädikatsweine der Gutedel Rebe sind hingegen häufig trockene Weine, welche es schaffen die Qualitäten von Standort und Boden schmeckbar zu machen. Dem eigentlich relativ geschmacksneutralen Grundton der Gutedel Rebsorte kommt hier eine besondere Bedeutung bei, da man häufig das Anbaugebiet im Wein erschmecken kann. Hier kommen feine Gaumen an die Grenzen des Spürbaren.

Weitere Weißwein Sorten

Alles zum Huxelrebe Weißwein.

Alles zum Grünen Veltiner Weißwein.

Alle Weißwein Sorten im Überblick.

In welchen Weinregionen / Weinländer wird die Gutedel Traube angebaut?

Die Gutedel Rebsorte wird vor allem in der Schweiz in größeren Gebieten angebaut. Auch in Frankreich und in Teilen von Südosteuropa ist die Gutedel Traube noch mannigfaltig vertreten. In Deutschland hingegen gibt es nur ein einziges Anbaugebiet, in welchem der Gutedel Wein angebaut wird. Es handelt sich um das sogenannte Markgräflerland zwischen Freiburg und der Grenze zur Schweiz. Weitere größer Anbaugebiete für die Gutedel Rebsorte gibt es nicht. Bei der Auswahl der Böden ist die Gutedel Traube nicht wählerisch. Einzig zu kalte Winde verträgt die Gutedel Rebe überhaupt nicht. Durch den kräftigen Wuchs kann ein sehr hoher Ertrag erzielt werden. Vor allem die lange Reifung im Herbst tut dem Gutedel Wein gut und sorgt für ein deutlich stärkeres Eigenaroma. Daher kann der Gutedel Geschmack auch von Jahrgang zu Jahrgang enorm unterschiedlich ausfallen.🍷

Sommelier Wein-Empfehlung

Erhalten Sie 1x wöchentlich spannende Weinempfehlungen unseres Sommelier Max!

Wir versprechen, dass wir niemals spammen werden! Werfen Sie einen Blick auf unsere Datenschutzrichtlinie für weitere Informationen.

Bildquellen:

  • Gutedel-Weinberg: iStock.com/ahavelaar