Zum Inhalt springen

Der Viognier Wein – Was Sie über die Viognier Rebe wissen sollten

Der Viognier Wein ist selbst vielen Kennern kaum ein Begriff. Dies liegt vor allem daran, dass die Rebsorte lange Zeit kaum mehr angebaut wurde und somit erst in den letzten Jahren und Jahrzehnten wieder in den Vordergrund tritt. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Viognier Wein ankommt, was den typischen Viognier Geschmack ausmacht und welchen Viognier Sie zu welchem Essen servieren können. So können Sie die Viognier Traube in all ihrer Vielfalt bestens genießen.

Charakter der Viognier Rebe

Der Viognier Wein zeichnet sich vor allem durch sein enorm fruchtiges Aroma aus. Die sehr zurückhaltende und milde Säure des Weins ist in Kombination mit dem sehr kräftigen Körper und dem durchaus hohen Alkoholgehalt eine der charakteristischen Eigenschaften der Viognier Rebe. Bereits das Bouquet beim Viognier Wein weiß zu überzeugen. Der Duft von Blumen und Gewürzen in Kombination mit leichten Zitrusfrüchten und vollreifen Birnen zeigt deutlich, wie viel Potenzial in der Viognier Traube steckt. Der typische Viognier Geschmack ist nochmals intensiver. Hier spielen vor allem Früchte wie Aprikose, Birnen, Pfirsiche und Nektarinen eine wichtige Rolle, während die Kräuternoten bei der Rebsorte Viognier vor allem im Hintergrund präsent sind. Der Viognier Geschmack hängt zudem stark vom Anbaugebiet ab, da Boden und Lage das Aroma der Viognier Traube erheblich mit beeinflussen können.

Zu welchem Essen passt ein Viognier als Weißwein?

Immer wieder kommt die Frage auf, welchen Viognier man zu welchem Essen servieren kann. Aufgrund des markanten Körpers und der eher zurückhaltenden Säure ist die Rebsorte Viognier vor allem mit der gehobenen Küche verbunden. Der typische Viognier Geschmack harmoniert hervorragend mit Edelfischen und Krustentieren, kann aber auch mit kräftigen oder cremigen Saucen hervorragend harmonieren. Welchen Viognier man zu welchem Essen serviert hängt allerdings auch vom Alter des Weins ab. Während ein junger Viognier Wein vor allem durch seine Fruchtigkeit besticht und somit manchmal nur schwer gegen andere Aromen ankommt, kann ein älterer Viognier mit seinem Geschmack perfekt zu kräftigen Gerichten gereicht werden. Wird die Rebsorte Viognier in einer Cuvée angeboten, stehen aromatisch häufig noch deutlich mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Hier bietet die Viognier Traube eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten.

Wie ist der Ausbau bei der Viognier Traube?

Die Viognier Rebe zeichnet sich in ihrem Ausbau durch die sehr hohe Flexibilität aus. Sie kann sowohl sortenrein als auch als Cuvée überzeugen und bietet dabei eine enorme Bandbreite an Aromen. Reinsortige Weine der Rebsorte Viognier werden in der Regel sehr jung getrunken, da sich hier die fruchtigen Aromen besonders gut entfalten. Lässt man die Weine der Viognier Rebe allerdings lange reifen und setzt dabei auf beste Qualität, treten hervorragende Weine hervor, die sich, untypisch für Weißweine, über einen sehr langen Zeitraum sehr gut lagern lassen. Doch der Viognier Wein kann nicht nur reinsortig produziert werden, sondern eignet sich auch hervorragend für Cuvées. Die Rebsorte Viognier ist ein beliebter Cuvée-Partner für Rebsorten wie der weißen Grenache, dem Sauvignon Blanc, dem Riesling oder dem Gewürztraminer. Hier kann die Viognier Traube durch ihre hohe Aromatik überzeugen und den Cuvées viel Charakter verpassen.

Weitere Weißwein Sorten

Alles zum Weißburgunder Weißwein.

Alles zum Silvaner Weißwein.

Alle Weißwein Sorten im Überblick.

In welchen Weinregionen / Weinländer wird die Viognier Traube angebaut?

In den 1960iger Jahren war die Viognier Rebe beinahe ausgestorben. In ganz Frankreich gab es zu diesem Zeitpunkt gerade einem 14 Hektar Anbaufläche für die Rebsorte Viognier. Zum Glück veränderte sich der Geschmack der Konsumenten, sodass die Viognier Rebe nach und nach wieder an Beliebtheit gewann. Dennoch ist die Viognier Traube auch heute noch, im direkten Vergleich, eher gering verbreitet. Die Rebsorte Viognier findet sich vor allem in ihrem Heimatland Frankreich, wo mittlerweile über 4.500 Hektar Rebfläche mit der Rebsorte kultiviert wird. Doch auch in Spanien und Portugal findet der Viognier Wein immer größere Verbreitung, sodass auch dort die Anbauflächen der Rebsorte Viognier ansteigen. Da der typische Viognier Geschmack vor allem durch die vielen Sonnenstunden entsteht, sind andere Anbaugebiete bei der Viognier Traube eher zu vernachlässigen Außerhalb Europas hat die Viognier Rebe noch keine signifikanten Anbaugebiete erobert. Dennoch lohnt es sich, verschiedene Anbaugebiete zu testen, da die Rebsorte Viognier enorm vom Standort profitiert.🍷

Bildquellen:

  • Viognier-Wein: iStock.com/popovaphoto