Der Grenache Wein – Was Sie zur Grenache Rebsorte wissen sollten

Der Grenache Wein ist ein weltweit geschätzter Wein mit vielen Facetten. Der Grenache Rotwein wird dabei zum größten Teil nicht sortenrein abgefüllt, sondern in der Regel für Cuvées verwendet. Wir zeigen Ihnen, wo die Grenache Rebsorte angebaut wird, was typisch für die Grenache Traube ist und was den Grenache Geschmack auszeichnet. Zudem verraten wir Ihnen selbstverständlich auch, mit welchen Speisen der Grenache Geschmack besonders harmoniert.

In welchen Weinregionen / Weinländer wird die Grenache Rebe angebaut?

Die Grenache Traube ist mittlerweile sehr weit verbreitet. So finden Sie Anbaugebiete im gesamten Mittelmeerraum. Besonders häufig vertreten ist die Rebsorte Grenache allerdings in Spanien und Frankreich. Der Ursprung der Rebsorte liegt allerdings in Spanien, wo die Sorte erstmals angebaut und auch exportiert wurde. Mittlerweile finden sich weltweit verschiedene Anbaugebiete unter anderem in Australien, Argentinien, den USA, Israel oder auch in Südafrika. Da der Wein trockene und warme Anbaugebiete zu schätzen weiß und vor allem bei entsprechender Sonnenmenge zu einer erstaunlichen Reife gelangt, ist der Wein in vielen warmen Klimazonen häufig vertreten. Auch der typische Grenache Geschmack entwickelt sich in starker Abhängigkeit von dem vorherrschenden Klima.

Charakter der Grenache Rebe

Die Grenache Rebsorte benötigt ein warmes und durchaus trockenes Klima, damit die Grenache Traube sich voll entwickeln kann. Eine Beschneidung des Ertrags ist zudem sinnvoll, damit sich das volle Aroma der Trauben entwickeln kann. Das Besondere an der Grenache Rebsorte ist die sehr geringe Färbung und die geringe Menge an Gerbstoffen im Most. Aus diesem Grund entsteht bei sortenreinem Grenache ein sehr heller Rotwein. Der Grenache Rotwein kann aus diesem Grund auch für Rosé-Cuvées herangezogen werden. Sortenreine Weine sind allerdings selten zu finden. Der Grenache Rotwein wird als Cuvée in der Regel deutlich besser akzeptiert, da hier die fruchtbetonte Säure der Grenache Rebsorte auf tanninreichere Sorten trifft und sich harmonisch mit diesen vereint.

Wie ist der Ausbau bei der Grenache Traube?

Mittlerweile gibt es zwar einige Winzer, welche den Grenache Wein sortenrein anbieten, doch diese sind selten. Dies liegt unter anderem daran, dass man die Erträge enorm beschneiden muss, um einen gut trinkbaren Grenache Wein zu erhalten, welcher überzeugt. Der Grenache Rotwein in lieblich und trocken kann zudem durch seine geringen Gerbstoffe sehr schnell beliebig wirken. Aus diesem Grund wird der Grenache Wein in der Regel für Cuvées der unterschiedlichen Art verwendet. Der typische Grenache Geschmack bleibt bei den meisten Cuvées allerdings erhalten. Ein Grenache Wein weist in der Regel Aromen von roten Früchten und Beeren auf und rundet diese mit einem leichten Kräuteraroma ab. Intensiver Geschmack von Feigen, Kirschen und Pflaumen zeugt von hochwertigen Weinen und einem perfekten Ausbau. Ein Grenache Rotwein mit diesen Aromen weiß am Gaumen in jedem Fall zu überzeugen. Egal ob Sie den Grenache Rotwein in lieblich oder trocken bevorzugen, die Komplexität der Grenache Traube wird Sie begeistern.
Wird der Grenache Wein zudem im Barrique ausgebaut, erhält der Grenache Rotwein nochmals mehr Tiefe und Vielfalt. So kann die Grenache Rebsorte und somit auch die Grenache Traube neue Aromen ausbauen und vor allem an Tiefe gewinnen. Der frische und fruchtbetonte Wein wird erdiger und kräftiger und bietet eine enorme Vielfalt an Aromen.

Mehr zum Thema Weinsorten & Rebsorten

Zu welchem Essen passt ein Grenache Rotwein?

Aufgrund der fruchtigen Note und auch aufgrund der besonderen Tannin-Struktur kann der Grenache Geschmack mit vielen Elementen kombiniert werden. Allerdings ist der Grenache Wein in der Regel so harmonisch, dass Sie vor allem bei stark gewürzten Speisen aufpassen müssen, dass diese nicht den Wein überlagern. Wir raten beim Grenache Wein zu geschmortem oder gegrilltem Gemüse oder aromatischen Pilzen. Deftige und aromatische Pasta kann ebenfalls hervorragend den Grenache Geschmack ergänzen. Generell können Sie mit vielen Speisen der Mittelmeer-Region nicht viel falsch machen. Die Grenache Rebsorte und die Grenache Weine können aber auch mit Grillgerichten der verschiedenen Art kombiniert werden, sofern Sie es mit der Würze nicht übertreiben. Zu Käse oder auch Schokolade würden wir den Grenache Geschmack nicht empfehlen, da es hier schnell zu Disharmonien kommen kann. 🍷

Bildquellen:

  • grenache-wein: iStock.com/Panama7