Wednesday, 16.08.17
home Wein und Gesundheit Weinlese und Weinanbau Rotwein oder Weißwein
Wein Allgemein
Weinprobe
Weinlagerung
Wein dekantieren
Wein und Gesundheit
weiteres zum Wein ...
Die richtige Wahl des Weines
Weinanbau
Weinlese
Weinstock
Weinanbau
Weinherstellung
Qualitätsstufen Wein
weiteres Weinanbau ...
Weinsorten
Deutscher Wein
Spanischer Wein
Italienischer Wein
Australischer Wein
Französischer Wein
weitere Weinsorten...
Weißwein
Allgemeines Weißwein
Pinot blanc
Chardonnay
Sauvignon blanc
weitere Weißweine ...
Rotwein
Allgemeines Rotwein
Merlot
Pinot noir
Cabernet Sauvignon
weitere Rotweine...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Weinlagerung

Weinlagerung


Bevor man seinen neu erworbenen Wein zu Hause lagert, sollte man sich erst einmal darüber informieren, ob der Wein überhaupt lagerfähig ist. Denn kleine, relativ schwache Jahrgänge eignen sich zwar nicht unbedingt zur Lagerung, können jedoch hingegen rasch getrunken werden.

Generell muss man jedoch sagen, dass der Wein nach der Abfüllung in die Flasche noch keineswegs seine vollkommene Reife erlangt hat. Gerade das Gegenteil ist meist der Fall: der Weine reift in der Flasche weiter und entfaltet so erst seinen speziellen Geschmack. So kann es bis zu 15 Jahren oder noch mehr dauern, bis ein guter Wein seine ganze Reifung beendet hat.

Ob man zu Hause jetzt nun wenige besondere Flaschen Wein lagert oder gleich mehrere Dutzend verschiedener Sorten spielt eigentlich bei der Lagerung des Weins erst einmal keine große Rolle. Jedoch sollten sie, wenn sie eine sehr große Menge Wein lagern eventuell ein Weinbuch führen, was es ihnen dann leichter macht, die Übersicht über ihr gesamtes Sortiment zu behalten.

Die besten Vorraussetzungen seine Weine zu Hause zu lagern bietet natürlich ein Keller. Hier herrscht meist eine relativ konstante Temperatur von ca. 10 bis 18 Grad, was ideal für Weine ist und es ist meist ebenfalls ein bestimmtes Maß an Luftfeuchtigkeit (im Idealfall 60 bis 70%) vorhanden was dafür sorgt, dass der Korken nicht austrocknet. Ein weiterer Punkt, welcher für die Weinlagerung im Keller spricht ist die meist sehr geringe Sonneneinstrahlung welche hier herrscht.

Für die Platzierung ihrer Weine eignen sich am besten Regale mit Einzelflaschenplatzierungen oder sie verwenden einfach die original Holzkisten in welchen der Wein geliefert wurde. Um bei großen Sortimenten auch hier die Übersicht zu behalten sollte man die Regale oder Kisten gegebenenfalls durchnummerieren oder beschriften.

Wenn die Kellerräume zu warm sein sollten, könnte auch eine Klimaanlage die erforderliche Temperatur halten. Allerdings müßten diesen Kosten schon sehr teure Weine gegenüber stehen, damit sich dieser Aufwand lohnt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Die richtige Wahl des Weines

Die richtige Wahl des Weines

Möchten Sie nicht auch nach einen anstrengenden Tag nach Hause kommen und bei einem guten Glas Wein alle Unannehmlichkeiten des Tages hinter sich lassen? Optimal klappt dieses, wenn Sie eine passend, ...
weiteres zum Wein ...

weiteres zum Wein ...

Wein Sie Interessieren sich für Wein ? Bisher haben Sie Bier und andere alkoholischen Getränke bevorzugt ? Dann haben Sie sicherlich noch einige Fragen. {w486} Welcher Wein passt zu welchem ...
Wein Wissen