Thursday, 22.06.17
home Wein und Gesundheit Weinlese und Weinanbau Rotwein oder Weißwein
Wein Allgemein
Weinprobe
Weinlagerung
Wein dekantieren
Wein und Gesundheit
weiteres zum Wein ...
Die richtige Wahl des Weines
Weinanbau
Weinlese
Weinstock
Weinanbau
Weinherstellung
Qualitätsstufen Wein
weiteres Weinanbau ...
Weinsorten
Deutscher Wein
Spanischer Wein
Italienischer Wein
Australischer Wein
Französischer Wein
weitere Weinsorten...
Weißwein
Allgemeines Weißwein
Pinot blanc
Chardonnay
Sauvignon blanc
weitere Weißweine ...
Rotwein
Allgemeines Rotwein
Merlot
Pinot noir
Cabernet Sauvignon
weitere Rotweine...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Pinot noir

Pinot Noir (Spätburgunder)


Der Pinot Noir ist eine der wohl ältesten Rebsorten der Welt und seine Geschichte lässt sich bis ins 4. Jahrhundert zurückverfolgen. Der Pinot Noir stammt aus Burgunder in Frankreich und wird fast ausschließlich rebsortenrein gekeltert, d.h. sie wird nicht mit anderen Traubensorten verschnitten. Neben Frankreich wird der Pinot Noir vor allem in Österreich, Südtirol sowie in der Toskana, in Nordamerika und in Deutschland angepflanzt, wo man ihn unter dem Namen Spätburgunder kennt. Da der Pinot Noir eher kühleres Klima bevorzugt, sind diese Anbauregionen ideal für ihn.



Im vergleich zu dem Cabernet Sauvignon, welcher sich auch mit nicht so idealen Anbaubedingungen arrangieren kann, ist der Pinot Noir etwas schwieriger in seinem Anbau und der anschließenden Verarbeitung. So kommt es vor, dass selbst aus den Spitzenanbaugebieten nur in wirklich guten Jahren Topweine hervorgehen. Nur äußerst selten entstehen Weine, welche durch ihren reinen und vollendeten Geschmack bestechen können. Doch vor allem wegen diesem Wissen, dass die Pinot- Noir- Traube fähig ist, solche einzigartigen Weine herzustellen, wird sie noch immer angepflanzt.

Der Gerbstoffgehalt der aus der Pinot- Noir- Traube hervorgehenden Weine ist relativ leicht, aber dennoch herb. Ihr Geschmack ist sehr trocken, aber nicht sehr tief. Man kann sagen, dass der Geschmack und das Aroma der Pinot- Noir-Weine einen anfangs zwar nicht überwältigt, sich aber nach und nach entwickelt und verfeinert. Der nach einiger Zeit entstehende charakteristische „Alterungsgeschmack“ wird von den Experten zwar als süß bezeichnet, in Wahrheit enthält der Wein jedoch kein Gramm Zucker.

Der Wein, welcher aus der Pinot- Noir- Traube hervorgeht wird am besten jung und kühl getrunken.



Das könnte Sie auch interessieren:
Nebbiolo

Nebbiolo

Nebbiolo Die Nebbiolo- Traube wird fast ausschließlich in einer bestimmten Region im Nordwesten Italiens angebaut. Aufgrund des vielen Nebels, auf italienisch „nebbioso“, welcher sich vor allem im ...
weitere Rotweine...

weitere Rotweine...

Rotweine Sie bevorzugen eigentlich Rotweine ? Dann sind Sie hier genau an der richtigen Stelle. Hier möchten wir Ihnen nämlich einige Rotweinsorten etwas genauer vorstellen. {w486} Rotwein ...
Wein Wissen